NEWS, aktuelle Nachrichten, Pressemitteilungen 2019, Telekommunikation, Service-Leistungen, private Personen, Handel, Handwerk, Industrie 

 

NEWS mit aktuellen Nachrichten und Pressemitteilungen zur Telekommunikation und Service-Leistungen für private Personen, für den Handel, für das Handwerk und für die Industrie

2020

 



Powered by
https://www.lifepr.de">

Powered by
https://www.lifepr.de

 

 

 

 

06-12-2019

 

MTI Technology gibt Fünf Tipps zu Data Safety

 

MTI Technology gibt Fünf Tipps zu Data Safety

 

Wiesbaden, 06. Dezember 2019 - Mit Data Safety fördert das IT-Systemhaus MTI Technology eine IT-Strategie, die alle Komponenten der Datensicherheit und Security über das gesamte Datencenter hinweg unter ein Dach bringt. Ziel ist es, Unternehmen, die besonders hohe Ansprüche an RPO (Recovery Point Objective) und RTO (Recovery Time Objective) haben, einen Weg zu ebnen, um Irrtümer hinsichtlich Datensicherheit und -verfügbarkeit zu vermeiden und eine echte Unterbrechungsfreiheit zu ermöglichen. Data Safety ist weit mehr als nur die Bereitstellung einzelner Systeme, Komponenten und Services. Data Safety subsummiert das gesamte Spektrum von Dateninfrastruktur
und Daten-Security in einem Gesamtkonzept bezogen auf das Datacenter. Data Safety kann als Baustein zu einem umfassenden Information Security Management System (ISMS) betrachtet werden.

 

 

Um Data Safety zu erreichen, verifiziert MTI Technology gemeinsam mit den Kunden, wie die Ansprüche an Unterbrechungsfreiheit tatsächlich sind. In Unternehmen, die kurze Zeit auch mit einer Datenunterbrechung gut auskommen, könnten weniger anspruchsvolle Systeme für einen möglichst niedrigen RTO ausreichen. Andere Unternehmen, etwa der Online-Handel oder Betriebe, deren kontinuierliche Produktionsprozesse absolut keine Unterbrechung erlauben, sind auf echte Data Safety angewiesen.

 

 

Folgende fünf Tipps gibt MTI Technology, um den Weg hin zu Data Safety zu ebnen:

 

 

- Es ist erforderlich, dass IT-Verantwortliche unterschiedlichster Disziplinen, darunter Security oder Infrastruktur, eine direkte
Schnittstelle zueinander aufbauen und die Welten zusammenführen.

 

- Das Augenmerk sollte darauf liegen, dass einzelne Systeme von Anfang an und generell unterbrechungsfrei konzeptioniert sind, um sie
in einem Data-Safety-Konzept sinnvoll vereinen zu können.

 

- Die einzelnen Komponenten der Data-Safety-Umgebung müssen kontinuierlich überwacht werden, idealerweise inklusive tendenzieller
Vorhersagen (Predictive Analytics).

 

- Die Funktionalität des Data-Safety-Konzepts muss in regelmäßigen Abständen überprüft werden, insbesondere um zu gewährleisten, dass
die Prozesse reibungslos die Wiederherstellung bei oder die Vermeidung von Störungsfällen erfüllen.

 

 

- Data Safety ist kein Ersatz für Backup oder Desaster Recovery. Beides muss nach wie vor garantiert werden.

 

 

"Ist ein Unternehmen beim RPO als auch beim RTO auf Null angewiesen, müssen die IT-Kompetenzen gebündelt und eine enge Zusammenarbeit angestrebt werden. Data Safety ist der interdisziplinäre Mix aus nahezu allen Sicherheits- und Security-Kompetenzen und wird dann funktionieren, wenn ein nahtloses Zusammenspiel stattfindet", erklärt Robert Meiners, Teamleader Presales bei MTI Technology.

 

 

Keywords: MTI Technology, MTI, Systemhaus, Data Safety, Datensicherheit, Security, Datacenter, Rechenzentrum, Recovery Point Objective,
RPO, RTO, Recovery Time Objective, Dateninfrastruktur

 

 

Zum kompletten Pressebericht ...

 

 

 

 

Berlin, Deutschland, 06. Dezember 2019

 

Der 1. HUAWEI Developer Day in Deutschland fand am 05. Dezember in Berlin statt

 

 

Der erste HUAWEI Developer Day in Deutschland fand am 05. Dezember in Berlin statt und richtete sich an Unternehmen, Webagenturen und deutsche Entwickler.

 

 

HUAWEI präsentierte hierbei nicht nur die verschiedenen Möglichkeiten von HUAWEI Mobile Services, sondern stellte auch sein Förderprogramm für Deutschland vor. Als Zeichen von HUAWEIs Engagement für die deutsche Entwickler-Gemeinschaft, nahm William Tian, Managing Director, HUAWEI Consumer Business Group, Germany an der Veranstaltung teil und Marco Eberlein, Director HUAWEI Mobile Services, hielt die Keynote.

 

 

Auf der Konferenz kündigte HUAWEI einen Investitionsplan für Deutschland im Wert von 20 Millionen US-Dollar zur Unterstützung lokaler Entwickler an. Das Programm erleichtert und unterstützet die Entwicklung innovativer Softwarelösungen. Zusätzlich fördert es die Integration der HUAWEI Mobile Services (HMS) in die Anwendungen von Partnern. Die Fördermittel werden sowohl als Anreiz eingesetzt als auch für Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen, mit denen die Sichtbarkeit der Partner-Apps und der damit verbundenen Dienste erhöht wird. Um an dem Programm teilnehmen zu können, müssen verschiedene Kriterien erfüllt werden, beispielsweise werden die Relevanz des Partners für den deutschen Markt und die Integrationsmöglichkeit von HMS innerhalb der jeweiligen App berücksichtigt. Das Geschäftsmodell sieht vor, dass im ersten Jahr 100 Prozent der Umsätze bei den jeweiligen Entwicklern bleiben, um sie dabei zu unterstützen, mit ihren Anwendungen Gewinne zu generieren. Einzige Ausnahme ist die Aufteilung bei Spiele-Apps, hierbei gehen 85 Prozent der Umsätze an die Entwickler und 15 Prozent an HUAWEI.

 

 

Die Investitionen in den deutschen Markt sind Teil eines globalen Plans, den Richard Yu, CEO der HUAWEI Consumer Business Group, im vergangenen September in München vorgestellt hat, und der eine Investitionssumme von insgesamt 1 Milliarde US-Dollar vorsieht. Alle Entwickler, die Teil des Programms sind, profitieren während der gesamten Dauer von dem Projekt.

 

 

"Deutschland war schon immer ein wichtiges Land für HUAWEI. In den letzten Jahren sind wir exponentiell gewachsen. Wir verdanken unsere Erfolge den Verbrauchern und unseren Partnern, die an das Potenzial von HUAWEI glauben und sich für uns entschieden haben. Anlässlich des ersten deutschen Developer Day möchten wir unser Engagement für Deutschland bekräftigen und die deutschen Entwickler unterstützen. Mit den 20 Millionen US-Dollar, die dem deutschen Markt zur Verfügung stehen, wollen wir diejenigen fördern, die zur Entwicklung des HUAWEI-Ökosystems beitragen, und all die Entwickler, die mit uns zusammenarbeiten möchten, um die Zukunft unserer Produkte und Services zu prägen", sagt William Tian, Managing Director, HUAWEI Consumer Business Group Germany.

 

 

Der HUAWEI Developer Day machte bereits Station in Saudi-Arabien, Ägypten, Malaysia, Polen, Lateinamerika, Südafrika, Mailand und Lissabon, wo HUAWEI als Partner am Web Summit 2019 teilnahm. Die erste Veranstaltung in Deutschland verdeutlicht die Entschlossenheit von HUAWEI, mit seinen Partnern und deutschen Entwicklern zusammenzuarbeiten, um sie noch näher an die HUAWEI Mobile Services zu binden.

 

 

HMS: Ein Werkzeug für das Wachstum und die Entwicklung des HUAWEI-Ökosystems

 

 

HUAWEI Mobile Services bietet verschiedene hochwertige digitale Dienste wie die AppGallery, Mobile Cloud, Themes, Video, einen eigenen Browser und den HUAWEI Assistant. Außerdem unterstützt HUAWEI Mobile Services seine Content-erstellenden Partner dabei, den Nutzern ein besseres, intelligenteres und vernetztes Erlebnis mit Smartphones und anderen Geräten des HUAWEI-Ökosystems zu bieten. Der Developer Day ist eine erste Gelegenheit für HUAWEI Mobile Services die deutsche Entwickler-Gemeinschaft zu treffen, um die Integration von HMS in ihren Anwendungen zu unterstützen.

 

 

Um allen Entwicklern die benötigten Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, um mit Produkten von HUAWEI synergetisch arbeiten zu können, wird HUAWEI bis Ende des Jahres 24 HMS Core Kits bereitstellen. Diese Kits arbeiten nahtlos zusammen und stellen sicher, dass HUAWEI-Produkte die beste Benutzererfahrung bieten.

 

 

"Wir arbeiten weltweit unermüdlich daran, technologische Innovationen zu fördern und unser Ökosystem stetig mit weiteren Services und Produkten zu bereichern. Wir befinden uns aktuell an einem Wendepunkt - HUAWEI Mobile Services ist für diesen Wandel entscheidend. Deshalb werden wir weiterhin in die Bereitstellung von Tools für Entwickler investieren, Lösungen zur Integration von HMS-Kits entwickeln und den Verbrauchern ein umfassendes, immersives und nahtloses Erlebnis über alle HUAWEI-Produkte hinweg bieten", sagte Jervis Su, Vice President of Mobile Services, HUAWEI Consumer Business Group.

 

 

Integrierte digitale Dienste innerhalb der HUAWEI Ability Gallery

 

 

Während der Konferenz präsentierte HUAWEI auch die Ability Gallery, eine Plattform, die Entwickler und Unternehmen bei der Automatisierung ihrer Dienste im Sinne einer intelligenten Content-Ausspielung unterstützt. Die HUAWEI Ability Gallery ist in der Lage, alle Geräte in einem einzigen Ökosystem zu verbinden und unterstützt zahlreiche Dienste in Form von Smartcards, HTML5-Webseiten oder Apps. Mit der HUAWEI Ability Gallery können Entwickler die Benutzerfreundlichkeit ihrer Dienste und Apps einfach verbessern. So können beispielsweise im Bereich "Reisen" Echtzeit-Informationen zu Taxi-Diensten und dem Wetterbericht am Zielort bereitgestellt werden, ebenso intelligente Übersetzungen von Menüs in Restaurants und die Bordkarten und Hotelreservierungen gespeichert werden. Mit seinem 1+8+N-Ansatz verbindet die HUAWEI Ability Gallery ein (1) Smartphone mit acht (8) Geräten (PCs, Tablets, Bildschirmen, Lautsprechern, Brillen, Uhren, Telematik und Kopfhörern) um eine unendliche Anzahl (N) von Diensten und Benutzererlebnissen mithilfe von Künstlicher Intelligenz bereitzustellen.

 

 

HUAWEI und AppsFlyer sorgen für die Privatsphäre der Nutzer

 

 

HUAWEI führt eine neue Open Advertising ID (OAID)-Lösung ein, um ein Problem der Informationssicherheit zu lösen. Als eine der Funktionen des HMS Core Ads Kit bietet die OAID personalisierte Werbung für Nutzer unter Wahrung ihrer Privatsphäre und dem Schutz ihrer personenbezogenen Daten. HUAWEI kann so zusammen mit seinen Partnern daran arbeiten, ein offenes Smartphone-Ökosystem aufzubauen. Dafür hat HUAWEI Partnerschaften mit branchenführenden Unternehmen für Analysen von mobilem Marketing, wie AppsFlyer, geschlossen, um gemeinsam die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.

 

 

Als weltweit führender Anbieter von mobilem Marketing Analytics mit einem globalen Marktanteil von 70 Prozent, unterstützt AppsFlyer uneingeschränkt das OAID-basierte Monitoring und stellt sicher, dass Kunden bei zukünftigen Anzeigenkäufen und -platzierungen die gleichen korrekten Daten und Benutzererfahrungen erhalten. OAID schützt nicht nur effektiv die Privatsphäre der Benutzer, sondern unterstützt auch Entwickler beim Aufbau eines offeneren mobilen Internet-Ökosystems. Es wird eine entscheidende Rolle bei der Förderung einer gesunden und raschen Entwicklung der gesamten Mobilindustrie spielen.

 

 

Das HUAWEI-Ökosystem in Zahlen

 

HMS


- Über 1,07 Millionen registrierte Entwickler

- Über 570 Millionen Nutzer 170 Ländern

- 50.000+ Apps mit HMS Core integriert

 

 

HUAWEI APPGALLERY

 

- Verfügbar in über 170 Ländern

- 390 Millionen globale MAU

- 180 Milliarden jährliche Downloads

 

 

HUAWEI THEMES


- Über 70 Millionen globale MAU

- Außerhalb des chinesischen Markts werden jedes Jahr über 280 Millionen Themes heruntergeladen

- Zahlende Nutzer sind 2018 um 172 % gestiegen

 

 

HUAWEI VIDEO


- Über 140 Millionen globale MAU

- Verfügbarkeit in 20+ internationalen Märkten geplant

 

 

HUAWEI MOBILE CLOUD


- Über160 Millionen globale MAU

- Anzahl der Nutzer, die Mobile Cloud zur Wiederherstellung von Daten nutzen, steig 2018 um 506% im Jahresvergleich

 

 

HUAWEI ID


- Über 100 Millionen Nutzerprofile außerhalb Chinas

 

 

Keywords: HUAWEI, HUAWEI Consumer Business Group, AppGallery, HUAWEI AppGallery, HUAWEI Mobile Services, HUAWEI Ability Gallery, Ability Gallery

 

 

Zur gesamten Pressemitteilung ...

 

 

 

 

 

06-12-2019

 

Einfache Migration für Windows mit OSDeploy

 

Einfache Migration für Windows mit OSDeploy

 

Die Rechner können dabei wahlweise über einen USB-Stick oder direkt aus dem Netzwerk per PXE gebootet werden. Der Boot des WindowsPE Images aus dem Netzwerk dauert nur ca. 30 Sekunden. Ein Windows 10 Migration geht damit sehr einfach.

 

 

Weitere Highlights:

 

- Unterstützung von Windows 7 (64 Bit), Windows 8 (64 Bit), Windows 10 (64 Bit), Windows 2003 Server (64 Bit), Windows Server 2008 (64 Bit), Windows 2012 (64 Bit), Windows 2016 (64 Bit)...

 

- Unterscheidung von verschiedenen Installationsmethoden wie WinPE, WinPE mit Imaging, WinPE mit Setup

 

- Boot Kommandos unter WinPE wie Erstellung von Master-Images, Globale und lokale Inventur, Wiederherstellungskonsole

 

- Bios oder UEFI Boot Sequenzen

 

- Eigene Bootkommandos mit Hilfe von XML und der OPTIMALShell unter WinPE

 

- Unterstützung des Windows Assessment und Deployment Kit (Windows ADK)

 

- Erstellung von unattend XML Dateien mit dem Microsoft System Image Manager (SIM)

 

- Exportieren und Importieren von Modellen

 

- Verbinden mit dem Windows PE während der Installation über VNC

 

- Flexible Einbindung von Treibern

 

 

Fordern Sie noch heute Ihren Download an:

 

Produktdownload: https://www.optimal.de/download/index.html

 

 

Keywords: OSDeploy, Betriebssystemverteilung, PXE, UEFI, WIndows, Microsoft, Windows 10

 

 

Weiterführende Links:

 

Zur Pressemitteilung

 

Produktvideo: https://vimeo.com/316980350

 

Produktseite : https://www.optimal.de/produkte/os-deploy/index.html

 

 

 

 

 

05-12-2019

 

 

Für Windows 10 ist ein schnelles Patch-Management verfügbar

Softwareverteilung, Softwaredepot, Regeldepot, Deployment, Standardsoftware, Konfigurationsmanagement, Alarmmanagement, eMail Alerting 

 

Die Lösung erweitert die Softwareverteilung Prism Deploy um ein zusätzliches, effizientes Produkt. Weiterhin inventarisiert die Software die Rechner, hält diese up2date und stellt auch Betriebssystempatche für Windows 10 zur Verfügung.

 

Die automatische Installation und Pflege der Software auf PC-Arbeitsplätzen stellt Administratoren vor eine große Herausforderung. Die Software muss zunächst in eine verteilbare Form gebracht und getestet werden. Zusätzlich müssen Administratoren, die Software in Ihrem Unternehmen mit einer Softwareverteilung automatisch auf die Rechner installieren möchten, eine Version der Software beim Hersteller beschaffen, die für die Verteilung in einem Unternehmen geeignet ist. OPTIMAL ClickAndDeploy nimmt den Administratoren diese Arbeit komplett ab.

 

 

Funktionsweise

 

In diesem Software- und Regeldepot werden fertige Software Pakete namhafter Hersteller zur Verfügung gestellt. Die Administratoren können aus einer umfangreichen Softwareliste eine Anwendung auswählen und per Doppelklick als Aufgabe in der Softwareverteilung Prism Deploy hinzufügen. Anschließend kann die Software sofort auf den Rechnern im Unternehmen verteilt werden.

 

 

Weitere Vorteile

 

Das integrierte Regeldepot enthält Konfigurationsregeln die Rechner automatisch in einem vordefinierten Zustand halten. Dies geschieht ohne Inventur, wobei der Client diese Aufgabe selbstständig erledigt. Da die Regeln frei definierbar sind, können beliebige Daten wie Registry Einträge, Dateien, Dateiversionen, Festplattenplatz, Prozesse und vieles mehr überwacht werden (dieses Verfahren ist patentiert). Zugleich können auch eMail Benachrichtigungen zugewiesen werden, wodurch ein Alarmmanagement ermöglicht wird.

 

 

Preise

 

OPTIMAL ClickAndDeploy wird auf einer Mietbasis bereitgestellt und kostet 499€ pro Jahr

 

 

Keywords: Softwareverteilung, Softwaredepot, Regeldepot, Deployment, Standardsoftware, Konfigurationsmanagement, Alarmmanagement, eMail Alerting

 

 

Weiterführende Links

 

:Webseite: https://www.optimal.de

 

 

Produktseite: https://www.optimal.de/produkte/clickanddeploy/index.html

 

 

Produktseite: https://www.optimal.de/produkte/clickanddeploy/index.html

 

 

 

 

05-12-2019

 

Einfach und schnell Windows 10 im Griff, mit Softwareverteilung für 80 Cent verfügbar

 

Softwareverteilung, Asset-Management, Energie-Management, Richtlinien-Management, Konfigurations-Management, patentiert

 

 

Laufende Tasks können nun in Echtzeit in der Konsole angezeigt werden. IT-Administratoren setzen auf die Software-Suite Prism Deploy, weil sie automatische Funktionen für das Desktop Management liefert: Asset- und Patch-Verwaltung, Compliance und Sicherheitsrichtlinien, die Verteilung von Software und die Installation von Betriebssystemen sowie die Fernwartung. Weiterhin steht ein Softwarerepository für alle gängigen Anwendungen zum patchen bereit. Prism Deploy setzt Regeln und überwacht automatisch deren Einhaltung.

 

"Die Prism Suite managt die IT-Landschaft und bietet durch ihr flexibles modulares Design eine integrierte Lösung für das Configuration Management", erklärt Bert Rheinbach, Geschäftsführer der OPTIMAL System-Beratung. "Administratoren nutzen nur die Module, die sie wirklich benötigen - dadurch ist das System sehr kostengünstig für die Unternehmen." Die Prism Suite mit der offenen Architektur wird den Anforderungen entsprechend konfiguriert und kann Dritt-Anwendungen problemlos in die Konsole integrieren.

 

 

Automatisches IT-Management

 

Die Prism Suite bietet ein dynamisches Konfigurations-Management für Netzwerkumgebungen, das sich selbst optimieren und reparieren kann. Kontroll- und Sicherheitsmaßnahmen gewährleisten, dass der Administrator den Überblick über seine IT-Landschaft behält. Mit Prism Suite kann er die Funktionalitäten und Werkzeuge auswählen, die er für ein effektives IT-Management benötigt - ohne aufgeblasene Management-Lösungen, überflüssige Trainings, teure Berater und versteckte Kosten.

 

Die offene Architektur stellt auf einfache und intuitive Weise Eigenschaften zur dynamischen Konfigurationsverwaltung für IT-Professionals bereit. Die notwendigen Funktionen für das Desktop Management sind in einer Gesamtlösung kombiniert, die leicht verständlich sowie einfach zu handhaben und zu implementieren ist. Prism umgeht die Komplexität und verdeckten Kosten herkömmlicher Desktop-Management-Systeme. Einzelne Prozesse wie auch der übergreifende Workflow sind umfassend automatisiert, um die gesamte IT-Administration effizienter zu machen.

 

Die Computer-Konfiguration im Netzwerk wird in Echtzeit erfasst, um die administrative Kontrolle zu sichern. Die Aufstellung von Standards für die Desktop-PCs strafft die Verwaltungsabläufe und steigert die Sicherheit der Umgebung, indem sie unerwünschte Anwendungen und Malware aufspürt, meldet und entfernt. Gleichzeitig werden Schwachstellen durch laufend installierte Patches beseitigt. Die patentierten Smart-Update-Funktionen ermöglichen die automatische Reparatur von Systemen, bei denen Abweichungen von der Norm erkannt wurden.

 

 

Keywords: Softwareverteilung, Asset-Management, Energie-Management, Richtlinien-Management, Konfigurations-Management, patentiert

 

 

Weiterführende Links

 

Webseite: https://www.optimal.de

 

Produktinfos: https://www.optimal.de/produkte/prism-deploy/index.html