NEWS Meldungen mit aktuellen Nachrichten und Pressemitteilungen rund um das Internet, interessantes über neue Tools, Social Media, Software und Webseitenerstellung und vieles mehr

 

NEWS, Meldungen, aktuelle Nachrichten, Pressemitteilungen, rund um das Internet, interessantes, neue Tools,  Social Media, Software, Webseitenerstellung,  

 

2020

 



Powered by
https://www.pressebox.de">

Powered by
https://www.pressebox.de

 

 

 

 

 

 

 

 

06-12-2019

 

Google Neutralität wie für Telekommunikations- und Energienetzbetreiber fordert billiger.de, Kunden sollten die besten Preise im Netz finden können und nicht nur die der Google-Angebote

 

Google missbraucht seine marktbeherrschende Stellung, indem die Suchmaschine den eigenen Preisvergleichsdienst Google Shopping in den Suchergebnissen seiner allgemeinen Internetsuche besser platziert und darstellt als konkurrierende Vergleichsdienste. Die Suchmaschine verschafft so seinem eigenen Dienst einen erheblichen Wettbewerbsvorteil. Das erfolgt trotz eines bereits 2017 von der Europäischen Kommission ausgesprochenen Verbots der Selbstbegünstigung. Diesen Vorwurf erhebt die solute GmbH, die das Preisvergleichsportal billiger.de betreibt, gemeinsam mit 40 anderen Europäischen Preisvergleichsportalen.

 

Die solute GmbH legt nun nach und geht in ihren Forderungen an die Wettbewerbshüter noch einen Schritt weiter. Sie verlangt, dass Google analog zu regulierten, netzbasierten Infrastrukturen wie Telekommunikation oder Energie strikten Neutralitäts-, Zugangs- und Transparenzvorgaben unterworfen wird.

 

Im Telekommunikationsrecht etwa verhindern Vorgaben zur sogenannten „Netzneutralität“, dass Netzbetreiber ihre Monopolstellung ausnutzen, um sich selbst oder ausgewählten Dritten Vorteile zulasten des „freien Internets“ zu verschaffen. Durch die Transparenz- und Nichtdiskriminierungsverpflichtungen wird sichergestellt, dass Betreiber von Einrichtungen, die für den Zugang zu Endkunden unerlässlich sind, nicht ihre eigenen Vertriebs- oder Produktionsorganisationen besser behandeln dürfen als konkurrierende Anbieter.

 

Netzinfrastrukturbetreiber unterliegen daher strengen Transparenz- und Gleichbehandlungspflichten. Diese werden durch Vorgaben für eine strukturelle Trennung, der den Zugang zu Endkunden vermittelnden Infrastruktur und der über diese Infrastruktur angebotenen Dienste des Infrastrukturbetreibers, flankiert, das sogenannte „Unbundling“

 

Aufgrund ökonomischer Besonderheiten der Internetökonomie ist die Machtposition von Google bei der allgemeinen Internetsuche heute ähnlich unangreifbar wie die von Netzinfrastrukturen. Der Google-Suche kommt auch eine mindestens ebenso große wirtschaftliche Bedeutung für den Zugang zu Endkunden zu, wie etwa Telekommunikations- oder Energienetzen. Die Bedeutung des Internets und der für seine Funktionsfähigkeit unerlässlichen allgemeinen Internetsuche rechtfertigen es, die „Gatekeeper-Stellung“ von Google so zu behandeln, wie eine klassische Infrastruktureinrichtung.

 

„Als de-facto Monopol-Suchmaschine muss sich Google nach unserer Auffassung am Markt neutral verhalten und darf eigene Produkte nicht in den Ergebnissen bevorzugen. Es müssen aus unserer Sicht ähnliche Neutralitäts-, Transparenz- und Trennungsvorgaben gelten, wie sie auch auf Energie- oder Telekommunikationsnetzbetreiber Anwendung finden“, so Bernd Vermaaten, Geschäftsführer der solute GmbH.

 

„Google hat im Bereich der allgemeinen Internetsuche eine unangreifbare Monopolstellung und nutzt diese unbarmherzig aus. Das Vorgehen von Google erhöht den Druck auf konkurrierende Preisvergleichsportale massiv. Das führt zu höheren Preisen für die Kunden und gefährdet den Wettbewerb. Das kann so nicht weitergehen“, erklärt Bernd Vermaaten. So sehen auch die anderen Vergleichsportale es. Dabei wurde Google 2017 verpflichtet, seinen eigenen Dienst nicht weiter gegenüber den Diensten der Wettbewerber ungerechtfertigt zu begünstigen.

 

Keywords: billiger.de, Preisanalyse, Preisvergleich

 

Zur Pressemitteilung

 

 

 

27-11-2019

 

Digital durchgängig denken und unterschreiben

 

Digital durchgängig denken und unterschreiben

 

Viele Unternehmen haben es zwischenzeitlich geschafft, zahlreiche Prozesse zu digitalisieren. Doch alltäglich gibt es Stolperfallen, die hier ausbremsen. Ein Beispiel ist die Thematik Unterschriften und Freigaben, die oftmals noch ein analoges Dasein fristen, Medienbrüche verursachen und den Griff zum traditionellen Papier erzwingen. Das muss nicht sein. Abhilfe schafft hier die intelligente Vernetzung der Plattform NOVO CxP von inovoo sowie der digitalen Unterschriftenmappe MOXIS von XiTrust.

 

"Medienbrüche kosten", weiß Thomas Schneider, Geschäftsführer der inovoo GmbH, Inning. Und zwar nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Dabei sind sie recht einfach zu vermeiden.

 

Eine solide Grundlage für die Digitalisierung und Automatisierung von daten- und dokumentbasierten Prozessen ist die intelligente Kommunikationsplattform NOVO CxP, die in Verbindung mit der elektronischen Signaturlösung MOXIS der XiTrust Secure Technologies GmbH, Kaarst, den Anwendern einen großen Nutzen bringen kann: So werden damit die Freigabezeiten von mehreren Tagen bis Wochen werden auf wenige Minuten bis Stunden reduziert. Zudem können Signaturen auch in mobilen Apps digital erfolgen.

 

Damit entfällt ein Großteil des logistischen Aufwands, der entsteht, wenn Papierdokumente zwischen mehreren Zeichnungsberechtigten und somit Abteilungen physisch hin und her transportiert werden müssen. Weitere Einsparungspotenziale liegen darin, dass Papierausdrucke und Kopien für Ablagen komplett entfallen.

 

"Wir freuen uns über die enge Zusammenarbeit von inovoo und XiTrust", bekräftigt Thomas Schneider. "Damit müssen unsere Kunden nicht zwischen digitaler und analoger Arbeitsweise switchen - das ist genau der Ansatz, den NOVO CxP verfolgt. Mit MOXIS ist es möglich, auch signaturpflichtige Prozesse digital rechtsgültig und eIDAS-konform abzubilden." So müssen Unternehmen nicht mit isolierten Lösungen arbeiten und diese umständlich zusammenbringen. "Die Erweiterung von MOXIS mit NOVO CxP bringt einen großen Mehrwert", ergänzt Georg Lindsberger, CEO von inovoo-Partner XiTrust Secure Technologies. "Anwender profitieren von der tiefen Integration der rechtskonformen Unterschriftenlösung und der damit verbundenen Automatisierung der Geschäftsprozesse vom Unternehmen bis hin zum Endkunden!"

 

 

Zur Webseite https://www.xitrust.com/

 

 

(Bild 1)

 

Durch und durch digital: Viel Zeit und Kosten kann man durch den Einsatz der digitalen Unterschriften- und Freigabelösung MOXIS sparen, die perfekt mittels der Plattform NOVO CxP in automatisierte Geschäftsprozesse eingebettet wird.

 

Foto: Adobe, psphotography

 

 

(Bild 2)

 

Die digitale Unterschriftenlösung MOXIS (von XiTrust) und die intelligente Automatisierungs-Software NOVO CxP (von inovoo) spielen perfekt zusammen und eliminieren Medienbrüche: So sparen Anwender viel Zeit und Kosten

 

 

(Bild 3)

 

"Wir freuen uns über die enge Zusammenarbeit von inovoo und XiTrust", bekräftigt inovoo-Geschäftsführer Thomas Schneider. "Damit müssen unsere Kunden nicht zwischen digitaler und analoger Arbeitsweise switchen."

 

 

(Bild 4)

 

"Die Erweiterung von MOXIS mit NOVO CxP bringt einen großen Mehrwert", ergänzt Georg Lindsberger, CEO von XiTrust Secure Technologies. "Anwender profitieren von der tiefen Integration der rechtskonformen Unterschriftenlösung und der damit verbundenen Automatisierung der Geschäftsprozesse vom Unternehmen bis hin zum Endkunden!"

 

Zur Pressemitteilung

 

 

 

26-11-2019

 

Die UPA Verlags GmbH zieht nach Bedburg-Hau

 

Die UPA Verlags GmbH zieht nach Bedburg-Hau

 

Die Internetagentur UPA Verlags GmbH ist bereits seit den 80er Jahren an ihrem Firmensitz in Kleve ansässig. Hinzu kommt ein Standort in Viersen sowie weitere Filialen der Muttergesellschaft Searchtrends Holding B.V. in den Niederlanden.

 

In der anstehenden Adventszeit wird der Hauptsitz vom UPA Verlag, von dem bisherigen Standort im Hammscherweg, in die nahegelegene Gemeinde Bedburg-Hau verlegt. Dort wird ein Gebäude im Ortskern bezogen, welches früher von einem renommierten Finanzinstitut als Filiale genutzt wurde. Entsprechende Renovierungsmaßnahmen und Umbauarbeiten an dem zu beziehenden Gebäude sind weit fortgeschritten und stehen kurz vor einem erfolgreichen Abschluss.

 

Die Geschäftsführung entschied sich für einen Standortwechsel, da der Umzug zahlreiche Vorteile mit sich bringt. Der neue Hauptsitz der Agentur für Online-Medien ist nicht nur äußerst repräsentativ, sondern bietet den Mitarbeitern des Unternehmens auch vielfältige Vorteile. Durch die zentrale Lage in der Ortschaft Bedburg-Hau, sind zum Beispiel zahlreiche Geschäfte und auch Ärzte sowie Gastronomiebetriebe bequem zu Fuß zu erreichen. Dies wirkt sich selbstverständlich äußerst positiv auf die Work-Life-Balance aus, die durch verschiedene Flexibilisierungsangebote seitens des Managements zusätzlich unterstützt wird.

 

Dementsprechend positiv wurde die Ankündigung der Verlegung des Firmensitzes bei der Belegschaft aus Kleve aufgenommen, zumal sich der Arbeitsweg für die meisten Angestellten verkürzt. Von Vorteil ist auch eine bessere Verkehrsanbindung, etwa mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der neue Unternehmenssitz vergleichsweise einfach zu erreichen. Gleiches gilt für die Anreise mit einem Pkw. Von diesem Umstand profitieren natürlich auch alle Kunden, die sich vor Ort persönlich beraten lassen möchten, etwa wenn es um die Neuerstellung und/ oder Vermarktung ihrer Firmenwebseite geht.

 

Eine leistungsstärkere Internetleitung, mit höheren Geschwindigkeiten für Upload und Download, ist ein weiterer Faktor, der für den neuen Standort spricht. Gerade für eine Internetagentur ist dieser Aspekt natürlich besonders wichtig. So verwundert es nicht, dass viele Angestellte es kaum erwarten können, die frisch renovierten Räumlichkeiten am neuen Unternehmenssitz zu beziehen. Nach abgeschlossener Einrichtung und erfolgreichen Tests der benötigten Technik (Netzwerk, Server etc.) in der Adventszeit, ist geplant den Umzug noch vor Ende des Jahres zu realisieren, sodass der neue Geschäftssitz pünktlich zum Jahresbeginn 2020 voll einsatzbereit ist.

 

Interessenten und Kunden der UPA Verlags GmbH sind natürlich nach wie vor herzlich eingeladen, dass freundliche Team der Online-Agentur vor Ort aufzusuchen, um sich individuell beraten zu lassen, beispielsweise in Bezug auf das Internetmarketing für ihre Firmenwebseite. Terminanfragen können einfach per E-Mail oder auch telefonisch gestellt werden. Bei Bedarf ist auch eine Betreuung per Fernwartung (über TeamViewer) möglich.

 

Keywords: UPA Verlag, Firmensitz, Bedburg-Hau

 

Zur Pressemitteilung

 

 

 

26-11-2019

 

Erfolgreicher Marktplatzverkauf mit strategischen Leitfaden

 

Erfolgreicher Marktplatzverkauf mit strategischen Leitfaden

 

Gütersloh - Der Verkauf auf reichweitenstarken Online-Marktplätzen wie Amazon, Zalando oder About You ist für Mode- und Lifestylemarken heutzutage ein "Muss", da sie schnellen Zugang zu Millionen von Endkunden in den europäischen Märkten ermöglichen. Für viele Unternehmen sind sie zur einzigen Möglichkeit geworden, im Onlinegeschäft zu wachsen. Allerdings gab es bislang wenig Erkenntnisse über die Erfolgsfaktoren und Herausforderungen des Marktplatzvertriebs. Welche Marktplätze sind für eine Marke interessant, und welches Produktsortiment soll dort angeboten werden? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt der neue strategische Leitfaden "Wachstum auf Marktplätzen" von Arvato Supply Chain Solutions und dem Beratungsunternehmen Digital Spike, der speziell für Mode- und Lifestylemarken entwickelt wurde.

 

"Das Marktplatzgeschäft unserer Kunden boomt," sagt Michael Peters, Vice President Business Development bei Arvato Supply Chain Solutions. "Allerdings ist es in puncto IT-Integration, Auftragsverwaltung und Logistik auch mit einigen Herausforderungen verbunden, die es für Marken zu meistern gilt." Vor diesem Hintergrund haben beide Unternehmen europäische Online-Plattformen analysiert und daraus Empfehlungen abgeleitet. Denn je durchdachter das Marktplatz-Geschäft ist, desto höher sind die Wachstumsraten. "Die Marktplätze werden immer anspruchsvoller und komplexer", erläutert Dr. Felix Kreyer, Gründer und Geschäftsführer von Digital Spike. "In Anbetracht dieser Entwicklung und des zunehmenden Wettbewerbs auf Marktplätzen müssen Marken das Management dieses Vertriebskanals optimieren, um dort auch in Zukunft erfolgreich zu sein."

 

 

Erfolgsfaktoren auf Online-Marktplätzen

 

Da die europäische Marktplatz-Landschaft riesig und fragmentiert ist, stellt sich zunächst die Frage, in welchem Land die Markenprodukte auf welcher Plattform verkauft werden sollen. Deshalb wurden in dem strategischen Leitfaden acht der wichtigsten europäischen Marktplätze und ihre jeweiligen Besonderheiten analysiert. Kommt ein Marktplatz als Verkaufsplattform für eine Marke in Frage, müssen die Unternehmen ihre Ziele klar definieren, um daraus eine geeignete Produktpalette für den Kanal ableiten zu können. Denn nur so können Marken einen gewissen Grad der Unabhängigkeit bewahren und den direkten Zugang zu ihren Kunden über die eigenen Kanäle aufrecht erhalten. Dabei gilt es, die Rentabilität des Marktplatz-Geschäfts sicherzustellen, was nur mit vollständiger Kostentransparenz möglich ist. Letztendlich muss diese für jeden einzelnen Verkauf genau berechnet werden. Der Blick auf durchschnittliche Kennzahlen reicht hier nicht mehr aus, da selbst geringfügige Änderungen einzelner Parameter massive Auswirkungen auf die Ergebnisse haben. Der einzelne Marktplatz-Auftrag rentiert sich womöglich nicht mehr. Im Leitfaden wird dies anhand von Beispielrechnungen verdeutlicht

 

Da Marken-Unternehmen verschiedene Optionen nutzen können, um die Integration und das Fulfillment markplatzgerecht abzuwickeln, werden dazu entsprechende Beispiele aufgezeigt und gegeneinander abgewogen. Auch wenn es auf den ersten Blick der einfachste Weg ist, den angebotenen Marktplatz-Service in Anspruch zu nehmen, kann es sich durchaus lohnen, bestimmte Aufgaben selber zu übernehmen oder mit spezialisierten Dienstleistern zusammenzuarbeiten. Schließlich gilt es nicht nur, einheitliche, synchronisierte Informationen sicherzustellen, die stets aktuell sind und an einem Ort zentralisiert werden. Darüber hinaus muss eine permanente Produktverfügbarkeit und professionelle Logistik gewährleistet sein, damit eine schnelle Lieferung der Bestellungen garantiert ist. Um diese Herausforderungen erfolgreich meistern zu können, müssen Marken-Unternehmen auch intern die erforderlichen Weichen stellen und einen geeigneten organisatorischen Aufbau finden. Deshalb stellt die Untersuchung auch verschiedene Organisationsmodelle vor und zeigt die Kompetenzen auf, die erforderlich sind, um das Geschäft erfolgreich zu betreiben.

 

Der komplette strategische Leitfaden steht hier zum Download bereit:

 

https://arva.to/wpmplz19

 

Keywords: Strategischer, Leitfaden

 

Zur kompletten Pressemitteilung

 

 

 

25-11-2019

 

Die richtige Zielgruppe mit Content-Leads erreichen - Content-Leads von OnDireX

 

Die richtige Zielgruppe mit Content-Leads erreichen - Content-Leads von OnDireX

 

Mit der neuen Dienstleistung Content-Leads geht die OnDireX auf die Bedürfnisse der Markes ein und bietet zukünftig vorqualifizierte Kontakte für das Direct-Marketing im B2B und B2C Bereich.

Während in der klassischen Leadgenerierung potenzielle Kontakte über Gewinnspiele eingesammelt werden, geht die OnDireX einen Schritt weiter und schafft durch redaktionell aufbereitete Inhalte, lösungsorientierte Produkte, Tutorials, Workshops und Checklisten Mehrwert, welcher unmittelbar auf die Bedürfnisse der Kunden eingeht.

 

 

Enge Zusammenarbeit mit Verlagen und Systemhäusern

 

In enger Zusammenarbeit mit Fachverlagen und Software-Herstellern werden so spannende Inhalte geschaffen, welche unmittelbar die Fragen der Kunden beantworten. Themen wie zum Beispiel:

 

- Wie bereite ich einen Likör aus dem Thermomix® zu?

- Wie stelle ich ein Objekt mühelos und präzise aus dem Bild frei?

- Worauf muss ich achten, wenn ich einen Landgang bei einer Kreuzfahrt buche?

 

... und bieten direkte Antworten und unmittelbare Lösungen, wodurch für die Geschäftspartner der OnDireX im Lead-Marketing eine interessente Vorqualifikation gewährleistet ist.

 

Im Zentrum stehen jeweils aufwendig recherchierte Inhalte, Workshops, Tutorials und Anleitungen, welche in enger Zusammenarbeit mit begeisterten Journalisten und Meinungsführern erstellt wurden.

Über detailliert recherchierte Inhalte hinaus arbeitet die OnDireX bei der Lead-Generierung mit Softwaretools, PlugIns und Vorlagensammlungen, um so den Kunden für spezifische Anfragen stets attraktive Inhalte zu bieten. Von Word-Vorlagen über Apple-Software bis hin zu Audio Samplern werden Nischenprodukte geschaffen und lösungsorientiert der thematisch passenden Zielgruppe angeboten.

 

 

Aktivierung der Zielgruppe über Print- und Online-Aktivitäten

 

Die Publikation der aufwendig gestalteten Inhalte erfolgt über das Netzwerk der OnDireX, welches sich aus führenden Online-Magazinen deutscher Fachverlage bis hin zu themenrelevanten Blogs, Foren und Communities zusammensetzt.

Darüber hinaus werden die Lösungen auch im klassischen Print-Bereich vorgestellt, um so die relevante Zielgruppe und damit die Nadel im Heuhaufen gezielt ansprechen zu können.

 

 

Maximale Relevanz, kein Streuverlust

 

Es kommt zusammen was zusammen gehört: Partneranfragen für die Generierung von Content-Leads verteilt die OnDireX passgenau auf die jeweils thematisch zugehörigen Aktionen. So wird ein Lebensmittelhändler mit Rezepten, ein Apple-Hardware Händler mit Mac-Software und ein Vereinsausstatter mit Office-Vorlagen für Vereine verknüpft.

 

 

Qualität statt Quantität

 

Erste Content-Lead Lieferung der OnDireX an Partner aus dem B2B und B2C haben aufgrund ihrer inhaltlichen Relevanz eine überdurchschnittliche Öffnungs- und Klickrate erwiesen, während die Abmelde - und Stornoquote im einstelligen Bereich blieb.

Mit Content-Leads bringen auch Sie Ihr Produkt und Ihre Dienstleistung voran. Die OnDireX ist als Full-Service E-Commerce Agentur für Sie unter www.ondirex.de zu erreichen.

 

Keywords: OnDireX, Content-Leads, Leadgenerierung, Landingpages, Full-Service, E-Commerce

 

Zur Homepage http://www.ondirex.de

 

Zur kompletten Pressemitteilung …